Ambulante Behandlung

Die ambulante Behandlung (auch ambulante Rehabilitation oder ambulante Entwöhnungsbehandlung genannt) ist seit vielen Jahren ein beständiger und elementarer Bestandteil unseres Behandlungsangebotes. Sie stellt mit einer Behandlungsdauer von mindestens einem halben Jahr mit Verlängerungsoptionen bis zu 1,5 Jahren für viele Klientinnen und Klienten eine günstige Alternative zur sonst üblichen stationären Standardtherapie (in der Regel 16 Wochen) dar, da sie in ihrem gewohnten Lebensumfeld verbleiben und z.B. ihrer Berufstätigkeit ohne Unterbrechung nachgehen können.

Die ambulante Behandlung kann auch in eine Kombinationstherapie integriert sein, d.h., zu Beginn findet ein mehrwöchiger stationärer Aufenthalt statt mit anschließender Vertiefung und Festigung in der ambulanten Behandlung.